Winzer mit mehr als 200 Jahren Familientradition

Die Cave Urbain Germanier, eine traditionsreiche Familienkellerei, keltert einige der besten Walliser Rot- und Weissweine. Wie zum Beispiel mit dem Urbain Germanier Blanc Mémoire Assemblage de cépages blancs du Valais AOC. Zum einen, weil sie konsequent auf Qualität setzt, zum anderen, weil sie Tradition und Fortschritt geschickt kombiniert.

Vétroz ist eine politische Gemeinde und Burgergemeinde zwischen Ardon und Conthey im französischsprachigen Unterwallis. Alle Weinberge liegen, wie die ganze Gemeinde, am Alpensüdhang auf der nördlichen Seite des Rhônetals und profitieren so von vielen Sonnenscheinstunden. Einer der ersten Winzer, die die ausgezeichnete Lage für den Weinbau erkannten, war Urbain Germanier. 1896 kelterte er in einem alten Gewölbekeller am Dorfeingang von Vétroz Wein. Heute führt Gilles Besse die traditionsreiche Familienkellerei in der vierten Generation.
Die beiden Önologen Gilles Besse und Richard Riand setzen auf Klasse statt Masse. Sie besuchen jedes Jahr sämtliche Winzer, die ihnen Trauben liefern, und schauen sich jede einzelne Parzelle gründlich an. Die Qualität der Trauben ist entscheidend für die Qualität der Weine. Darum verlangen Gilles und Richard viel von ihren Lieferanten: Sie müssen alle Trauben umweltschonend anbauen, sämtliche Vitival-Normen erfüllen und ihre Erträge begrenzen. Die Cave Urbain Germanier setzt im Weinberg und im Weinkeller konsequent auf Qualität. Das zahlt sich aus.

Alle Weine aus dem Wallis