Bordeaux Grands Crus

Früher waren die Jahrgangsunterschiede grösser. In den letzten Jahren haben die Winzer in Bordeaux gelernt, trotz Wetterkapriolen wunderbare Grands Crus zu keltern.

2016 war das Wetter zuerst feucht und unbeständig, dann trocken und warm. Dennoch gilt der Jahrgang 2016 als ausgezeichnet und der beste seit 2010, einem herausragenden Jahr. Die Winzer haben gelernt, trotz der manchmal schwierigen Bedingungen tolle Weine zu keltern. Das haben sie 2017 eindrücklich bewiesen, einem noch anspruchsvolleren Jahr als 2016. Der Frühjahrsfrost richtete empfindliche Schäden in vielen Rebbergen an, die Winzer ernteten teilweise zwei Drittel weniger Trauben als im Zehnjahresdurchschnitt. Aus diesen Trauben kelterten sie elegante und frische Bordeaux Grands Crus, die durchaus mit Weinen der ausgezeichneten Jahrgänge 2016 und 2015 vergleichbar sind. Sie können bald getrunken werden, altern aber auch wunderbar in den nächsten 10 bis 20 Jahren. Ein Grand Cru ist ein tolles Weihnachtsgeschenk für jeden Weinliebhaber oder eine schöne Erinnerung an das Jahr 2017. Zum Beispiel, wenn Sie 2037 auf den 20. Geburtstag Ihrer Tochter oder Ihres Sohnes anstossen wollen.