25.03.2004

Zürich: Denner auf Expansionskurs

 

Zürich: Denner auf Expansionskurs

 

DENNER will zusätzlich zur erfolgreichen Neugestaltung seiner Filialen wieder expandieren. Qualitatives Wachstum wird durch quantitatives verstärkt. Über die nächsten fünf Jahre werden rund 100 neue DENNER-Discount-Filialen entstehen. Mit einem Pilotprojekt in Burgdorf/BE wird ein für die Schweiz neuartiges Ladenkonzept mit Pavillons „auf der grünen Wiese“ getestet. Sämtliche DENNER Satelliten werden erneuert und bis 2006 um weitere 30 Läden ergänzt. Per Ende Februar lagen die Umsätze des DENNER-Konzerns deutlich mehr als zehn Prozent über Vorjahr.

 

15 Monate nach der Lancierung einer umfassenden Filialerneuerung im Rahmen der Strategie „New DENNER“ sind bereits gegen zwei Drittel der über 300 DENNER-Discount-Filialen kundenfreundlich umgebaut. Die Umstellung wird plangemäss Ende des laufenden Jahres abgeschlossen sein. Die Umsatzentwicklung der neu gestalteten Filialen liegt deutlich über den Erwartungen; sowohl die Kundenzahlen als auch die Kundenkäufe in Franken nehmen stark zu.

 

Anhaltend starkes Wachstum

Im laufenden Jahr wurden die ambitiösen Budgetziele bisher erreicht. In den Monaten Januar und Februar 2004 konnte DENNER ein Umsatzwachstum von deutlich mehr als 10 Prozent verzeichnen und damit nahtlos an die Vorjahreserfolge anknüpfen. „Wir sind zuversichtlich, dass wir den hohen Wachstumsrhythmus über das ganze Jahr halten können“, so Philippe Gaydoul, CEO der DENNER AG.

 

Ab April 2004 werden auch die DENNER Satelliten, die das Discount-Filialnetz vorab in ländlichen Gebieten ergänzen, einem umfassenden Facelifting unterzogen. Dieser Prozess wird bei sämtlichen rund 270 Satelliten bis Ende nächsten Jahres abgeschlossen sein.

 

Ambitiöse Expansionsstrategie

Um die Marktstellung von DENNER als führendem Schweizer Lebensmittel-Discounter nachhaltig zu sichern und weiterzuentwickeln, wird in den kommenden Jahren fokussiert, aber konsequent expandiert. Innerhalb der nächsten fünf Jahre werden rund 100 neue DENNER-Filialen, vorwiegend in Städten und grösseren Gemeinden sowie an frequenzstarken Peripherien, eröffnet.

 

Das DENNER Satelliten-Netz wird bis 2006 um rund 30 Neueröffnungen auf maximal 300 Standorte ergänzt.

 

Pavillons „auf der grünen Wiese“

Im Rahmen der Expansion geht DENNER für die Schweiz neue Wege. In Burgdorf/BE wird heute ein Pilotprojekt eingeweiht, das der Kundschaft das Einkaufen weiter erleichtern wird. Es handelt sich um einen Pavillon mit 500 m2 Verkaufsfläche und einem guten Parkplatzangebot, der „auf der grünen Wiese“ an der Peripherie mit starkem Durchgangsverkehr das gesamte Tiefpreis-Sortiment in einem funktionellen und übersichtlichen Layout zur Verfügung hält.

 

Das neue Ladenkonzept wird bei Eignung einen Eckpfeiler der „New DENNER“-Strategie bilden und das bestehende Filialkonzept prominent ergänzen.

 

Zu DENNER

DENNER ist der einzige echte Schweizer Lebensmittel-Discounter. Mit dauerhaften Tiefpreisen auf seinen Qualitätsprodukten bietet er dem Konsumenten den besten Wert für sein Geld. Das rund 1500 Artikel umfassende Sortiment (ausser Früchte und Gemüse) deckt den täglichen Bedarf praktisch ab. 75 Prozent des gesamten Sortiments sind Markenartikel, 25 Prozent besonders preisgünstige Qualitäts-Eigenmarken.

 

Zurzeit umfasst das Discount-Filialnetz vorwiegend in Städten und grösseren Gemeinden 304 Einheiten. Es wird in ländlichen Gegenden ergänzt durch 268partnerschaftlich eingebundene Franchisenehmer, die DENNER Satelliten. Diese bieten in aller Regel ein Vollsortiment an. Im Jahr 2003 erwirtschaftete DENNER mit 2’205 Mitarbeitern einen konsolidierten Umsatz von CHF 1.65 Milliarden und positionierte sich hinter den beiden Schweizer Grossverteilern als Nummer drei im Markt.

<noscript>

</noscript>