04.01.2005

Erneute Preissenkung bei Denner

 

Erneute Preissenkung bei Denner

 

Auch im neuen Jahr ist der Preis heiss. Deshalb senkt Denner ab Mittwoch, 5. Januar 2005 bei 100 Denner Eigenmarken-Artikeln aus dem Getränke-, Lebensmittel und Nonfood-Bereich die Preise dauerhaft um teilweise mehr als 30 %. Damit setzt Denner als der Schweizer Lebensmittel-Discounter einen erneuten Beitrag zur Senkung des durch diverse Interessensgruppen hochgehaltenen Schweizer Preisniveaus im Lebensmittel-Detailhandel.

 

Erneut lanciert Denner eine umfassende Preissenkungs-Aktion bei 100 Eigenmarken-Artikeln aus dem Getränke-, Lebensmittel- und Nonfood-Bereich. „Der Trend zeigt klar Richtung Preissenkungen und nicht Richtung Preiserhöhungen, wie von diversen Markenartikelherstellern noch nicht verstanden. Denner nimmt deshalb seine Vorreiterrolle weiterhin ernst. Indem wir unsere Kosten stetig optimieren, sind wir in der Lage, mit Preissenkungen erneut einen Beitrag zu tieferen Detailhandelspreisen in der Schweiz zu leisten.“ erklärt Philippe Gaydoul, CEO der Denner AG.

 

Positives Echo auf Preissenkungen im Juni 2004

Bereits Anfang Juni 2004 senkte Denner bei rund 130 Marken- und Eigenmarkenartikeln die Preise dauerhaft um bis zu 30 %. Die Discount-Strategie von Denner setzt auf Volumenwachstum bei vergleichsweise knapp kalkulierten Margen. Die Erfahrungen des Sommers 2004 haben diese Strategie klar bestätigt. Das Kundenfeedback war durchwegs positiv, so dass der Umsatz der betroffenen Artikel überdurchschnittlich und nachhaltig erhöht werden konnte.

 

DENNER – Look for the best

Die aktuelle Preisreduktion konzentriert sich ausschliesslich auf Denner Eigenmarken "Look for the best" aus dem Getränke-, Lebensmittel- und Nonfood-Bereich. Das Denner Eigenmarken-Sortiment wurde in den letzten Monaten ausgebaut, qualitativ weiter optimiert und mit einem eigenständigen Markenauftritt klar positioniert. Die Eigenmarken, die 25 % des gesamten Denner Sortiments ausmachen, werden aufgrund des hohen Kundenzuspruchs weiter gestärkt.

 

Starke Position

Denner hat in den letzten zwei Jahren sein gesamtes Filialnetz erneuert und setzt nun auf weitere Expansion. Bis Ende 2008 wird das Filialnetz von heute 315 auf 400, das Satellitennetz bis Ende 2006 von rund 270 auf 300 Standorte anwachsen. Als Discounter ist Denner bestrebt, nicht nur Preisführer, sondern auch Kostenführer zu sein. In den vergangenen Monaten konnten im Bereich Logistik sowie in der Verwaltung Abläufe und somit Kosten weiter optimiert werden, ohne dabei Leistung oder Personal abzubauen. Im Gegenteil: Aufgrund der Expansion wurden 2004 bereits 52 Stellen geschaffen und auch in den kommenden Jahren wird der Personalbestand stetig erhöht.

 

In den Denner Filialen und Satelliten werden ab Mittwoch, 5. Januar 2005 sämtliche preis-reduzierten Artikel klar gekennzeichnet sein. Mittels einer breit angelegten Kampagne in den Printmedien können die Konsumentinnen und Konsumenten die vergünstigten Artikel rasch erkennen und ihre Einkaufswahl treffen.

<noscript>

</noscript>