09.11.2018

Denner erhöht die Lohnsumme um 1.0% und verlängert den Vaterschaftsurlaub auf zehn Tage

 

Denner erhöht die Lohnsumme um 1.0% und verlängert den Vaterschaftsurlaub auf zehn Tage

 

Der führende Discounter der Schweiz erhöht die Lohnsumme 2019 um 1,0%. Mitarbeitende im Verkauf und in der Logistik profitieren schwerpunktmässig am stärksten von den individuellen und leistungsbezogenen Lohnerhöhungen. Gleichzeitig erhöht Denner den Vaterschaftsurlaub von zwei auf zehn Tage.

 

Denner belohnt das grosse Engagement seiner Mitarbeitenden mit der Erhöhung der Lohnsumme 2019 um 1,0%. Sämtliche Lohnerhöhungen erfolgen individuell und leistungsbezogen. Die Lohnerhöhungen stärken die Löhne an der Basis, denn sie  kommen insbesondere den Mitarbeitenden im Verkauf und in der Logistik zugute. Daneben profitieren auch jüngere Mitarbeitende und jene, deren Löhne unter dem Durchschnitt liegen.

 

Deutlich längerer Vaterschaftsurlaub

Denner Mitarbeiter können neu zehn statt zwei Tage bezahlten Vaterschaftsurlaub beziehen. Zudem besteht die Möglichkeit, den Vaterschaftsurlaub mit bis zu zwei Wochen unbezahltem Urlaub zu verlängern, um so noch mehr Zeit mit der  Familie zu verbringen.

 

Erneute Verbesserung der Anstellungsbedingungen

Die Erhöhungen der Lohnsumme und des Vaterschaftsurlaubes verbessern erneut die bereits sehr guten Anstellungsbedingungen des führenden Discounters der Schweiz.
Auch der Mindestlohn stieg bei Denner in den letzten zehn Jahren von CHF 3500.- auf heute CHF 4025.- (x13) und liegt damit über dem Branchendurchschnitt. Vor dem Hintergrund der Teuerungsentwicklung der letzten Jahre resultiert daraus eine reale Lohnerhöhung.

 

Die verbesserten Anstellungsbedingungen belegen eindrücklich, dass sich Denner in einem weiterhin herausfordernden Marktumfeld erfolgreich behauptet und seine Position als führender Discounter der Schweiz weiter festigt.

<noscript>

</noscript>