11.08.2011

Schwacher Euro: Denner handelt und senkt Preise

 

Schwacher Euro: Denner handelt und senkt Preise

 

Der führende Schweizer Lebensmitteldiscounter handelt und senkt aufgrund der Euroschwäche ab morgen die Preise von rund 50 Markenprodukten wie beispielsweise Pampers Windeln, Gillette Rasierklingen und Gralsburg Bier. Die Artikel sind bei Denner ab sofort bis 20 Prozent günstiger. Jede Woche werden weitere Preisreduktionen folgen, so dass die Denner Kundinnen und Kunden dauerhaft von kleinen Preisen profitieren.

 

Die jüngsten Preisreduktionen basieren teilweise auf Währungsvorteilen, die Denner umgehend den Kunden weitergibt. Ein Teil der Preissenkungen trägt der Discounter jedoch selbst, damit möchte Denner auf die mächtigen Markenkonzerne und Importeure Druck ausüben, welche die Währungsvorteile nicht weitergeben.

 

Preisvorteile weitergeben

„Denner kämpft seit Jahrzehnten für die Konsumenten und dies beweisen wir aktuell aufs Neue“, erklärt Mario Irminger, CEO ad interim der Denner AG. „Während andere nur reden und sich beklagen, senken wir aktiv die Preise von vielen Markenartikeln.“ Preissenkungen konnte Denner jüngst auch durch vermehrte Parallelimporte für die Konsumenten erreichen.

 

Rund 50 Markenartikel günstiger

Ab Freitag, 12. August senkt der führende Schweizer Lebensmitteldiscounter die Preise von rund 50 Markenartikeln in den Bereich Kosmetik und Hygiene, Getränke, Bier, Wein, Süsswaren sowie Cerealien. In den nächsten Wochen werden kontinuierlich weitere Artikel folgen, damit die Kunden dauerhaft von kleinen Preisen profitieren können.

Denner wird sich auch in Zukunft für die Konsumenten einsetzen. Ganz im Sinne: Denner – Einer für alle!

<noscript>

</noscript>