30.01.2009

Denner 2008: Rekordergebnis / Peter Bamert Nachfolger von CEO Philippe Gaydoul

 

Denner 2008: Rekordergebnis / Peter Bamert Nachfolger von CEO Philippe Gaydoul

 

Auch im Geschäftsjahr 2008 ist Denner im Kerngeschäft Lebensmittel-Detailhandel stärker als der Markt gewachsen. Der konsolidiert Umsatz erhöhte sich um 8.3 Prozent auf CHF 2'943.1 Millionen. Denner betrieb Ende Jahr 746 Standorte und beschäftigte 3’483 Mitarbeitende. Zum Nachfolger von Philippe Gaydoul als CEO des Denner Konzerns wurde per 1. Januar 2010 der langjährige Geschäftsführer von Ex Libris, Peter Bamert, ernannt.

 

„Wir haben auch im abgelaufenen Jahr sehr gut gearbeitet. Zum siebten Mal in ununterbrochener Reihenfolge kann Denner ein überdurchschnittliches Jahreswachstum ausweisen. Unsere konsequente Discountstrategie bewährt sich“, so CEO Philippe Gaydoul an der Medienkonferenz zum Jahresabschluss 2008 von Denner in Zürich.

 

Der konsolidiert Umsatz aller Denner-Filialen und –Satelliten verzeichnete im Jahresvergleich eine Zunahme um 8.3 Prozent oder CHF 225.8 Millionen auf CHF 2'943.1 Millionen. Damit hat sich der Umsatz über die letzten sieben Jahren praktisch verdoppelt.

 

Zum Umsatz im Berichtsjahr trugen die Filialbetriebe von Denner CHF 2.2 Milliarden bei, was im Jahresvergleich einer Umsatzerhöhung um 7.7 Prozent entspricht. Das Verkaufstotal der auf Franchise-Basis geführten Satelliten nahm um rund 10 Prozent auf CHF 750 Millionen zu.

 

 

Per Ende 2008 verfügte Denner über die ganze Schweiz verteilt über 746 Standorte,

17 mehr als im Vergleichszeitpunkt des Vorjahres. Davon entfielen 433 auf Denner-Filialen, und 313 auf Denner-Satelliten. Der Personalbestand erhöhte sich um 223 Personen und betrug per Ende 2008 3’483 Mitarbeitende.

 

Zeitlich gewichtet verringerte sich die Denner Verkaufsfläche im Geschäftsjahr 2008 um 0.8% auf 160'700 Quadratmeter. Der Umsatz pro Quadratmeter nahm um CHF 1'080 auf Total CHF 13'610 zu, was einer Verbesserung der Flächenproduktivität um 8.6% Prozent entspricht. Die Kundenfrequenz erhöhte sich im Zwölfmonatszeitraum um 4 Millionen oder 5 Prozent auf 83.4 Millionen.

 

Im Berichtsjahr konnte nach zweijähriger Bauzeit eine ultramoderne Verteilzentrale Mägenwil in Betrieb genommen werden. Im zürcherischen Dietlikon und im bernischen Lyss wurden zwei neue Verteilzentralen für Frischprodukte eingerichtet. In 200 weiteren Filialen wurde das im Vorjahr eingeleitete Frischekonzept eingeführt.

 

An der Medienkonferenz wurde Peter Bamert als Nachfolger von Philippe Gaydoul für die operative Leitung des Denner Konzerns vorgestellt. Peter Bamert, 50 jährig, ist ein ausgewiesener Detailhandelsprofi und seit 1998 Geschäftsführer von Ex Libris. Die eigenständige Tochtergesellschaft der Migros ist der grösste Medienanbieter der Schweiz mit einem flächendeckenden Filialnetz von 120 Stützpunkten samt Online Shop. Unter Peter Bamerts Führung konnte Ex Libris ihre starke Position in der Schweiz trotz hartem internationalem Wettbewerb kontinuierlich ausbauen und hat 2008 erneut ein Rekordergebnis erzielt.

 

Peter Bamert startete seine berufliche Laufbahn 1983 in der Marketingabteilung von Colgate-Palmolive. Ab 1989 war Bamert beim Ringier Verlag Verlagsleiter Cash, Business Development International und Geschäftsführer Ringier Deutschland. Er wird seine neue Funktion ab 1. Januar 2010 übernehmen.

 

„Den grössten Schweizer Lebensmittel-Discounter zu führen und weiter zu entwickeln, ist für mich eine der grössten Herausforderungen im Schweizer Detailhandel. Ich freue mich sehr darauf“, so Peter Bamert zu seiner Berufung. Und Philippe Gaydoul meinte:„ Peter Bamert ist für Denner ein Glücksfall, davon bin ich überzeugt. Er versteht das Discount¬geschäft und ist, genau wie ich, ein engagierter Macher. Ich freue mich, Denner als VR-Präsident weiter verbunden zu bleiben.“

<noscript>

</noscript>