Breadcrumb Navigation
05.04.2005

Denner weiterhin auf Expansionskurs

 

Denner weiterhin auf Expansionskurs

 

Erstmals im Kanton Zürich entsteht eine neue Denner Filiale „auf der grünen Wiese“. In Rümlang, an der Riedmattstrasse, begannen dieser Tage die Bauarbeiten zum neuen Pavillon. Die Eröffnung ist auf Ende Juni 2005 geplant.

 

Im Rahmen seiner Expansion geht Denner für die Schweiz auch neue Wege. Nach zwei Pilotprojekten im Kanton Bern entsteht nun erstmals im Kanton Zürich eine Denner Filiale „auf der grünen Wiese“. In Zusammenarbeit mit der Generalunternehmung Allreal erstellt Denner einen Pavillon mit rund 500 m2 Verkaufsfläche und einem guten Parkplatzangebot. Spatenstich war am 4. April 2005 und bereits Ende Juni wird die neue Filiale ihre Tore öffnen.

 

Der neue Denner-Pavillon an der Peripherie von Rümlang unterscheidet sich, abgesehen vom attraktiven Sortiment, in vielerlei Hinsicht von den herkömmlichen Filialen. Die neue Filiale bietet folgende Vorzüge:

 

beste strategische Platzierung; weg vom Dorfzentrum, an stark frequentierter Ausfallstrasse

38 Parkplätze

noch übersichtlichere Sortimentspräsentation auf grosszügiger Fläche

das Einkaufen wird für die Konsumentinnen und Konsumenten attraktiver

vereinfachtes Handling für Verkaufspersonal und Logistik

 

Optimaler Sortimentsmix

Das kompetente und ausgewogene Discountsortiment des täglichen Bedarfs besteht zu 75 % aus Markenartikeln. Die restlichen 25 % des Sortiments sind qualitativ hochwertige Eigenmarken zu Tiefstpreisen für preissensible Konsumenten aller Kundensegmente. Die Eigenmarken wurden kontinuierlich in die Denner Dachmarke überführt. Das Sortiment wird auch 2005 vereinzelt weiter optimiert. Denner bietet eine attraktive Auswahl von über 240 Frischprodukten (inkl. Kühl- und Tiefkühlprodukte) an. Die reichhaltige Palette an auserlesenen Weinen der wichtigsten Provenienzen ist eine der oft noch unbekannten Kernkompetenzen von Denner. Ein Fundus für Weinfans, Feinschmecker und Kenner. Saisonale Spezialangebote aus dem Food- und Nonfood-Bereich, wie etwa Lachs und Hummer oder weltbekannte Markenparfums zu absoluten Tiefstpreisen runden das Sortiment ab. Bereits angelaufen ist die Sortimentserweiterung um Obst und Gemüse und im Sommer 2005 folgt eine Ergänzung durch Frischfleisch-Grosspackungen.

 

Denner investiert in die Zukunft

Denner hat bis Ende 2004 sein gesamtes über 300 Filialen umfassendes Netz in der Schweiz im selben Stil umgebaut. Das Investitionsvolumen betrug mehr als 100 Millionen Franken. Auch die Denner Satelliten werden einem Facelifting unterzogen. Bis Ende 2005 wird der Aussenauftritt von sämtlichen Läden völlig neu gestaltet und analog den Denner Filialen angepasst.

 

Im Rahmen der Expansion wird das Filialnetz des Discounters bis Ende 2008 von heute 320 auf 400 Standorte anwachsen. 2004 konnten schweizweit 14 Neueröffnungen verzeichnet werden und im laufenden Jahr sind es bereits deren sechs. Viele weitere Projekte sind in der Pipeline.

 

2004 war für Denner das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte. Der Umsatz der 580 Denner Filialen und Satelliten konnte im Vergleich zum Vorjahr um 11,8 Prozent auf CHF 1.843 Milliarden gesteigert werden. Damit liegt der Gesamtumsatz um rund 11 Prozent höher als im bisherigen Rekordjahr 1991.

<noscript>

</noscript>