Breadcrumb Navigation
05.06.2002

Denner - erste Preisabsprache gefallen!

 

Denner - erste Preisabsprache gefallen!

 

In den Geschäftsbeziehungen zwischen DENNER AG und Beiersdorf AG wird es in Zukunft keine Mindestverkaufspreisvorschriften mehr geben. Die Parteien haben die Lieferpreise für die Nivea-Produkte neu ausgehandelt. DENNER AG hat ihre Anzeige gegen Beiersdorf AG bei der Wettbewerbskommission zurückgezogen.

 

In den Auseinandersetzungen der DENNER AG mit Markenartikellieferanten zeigen sich erste Ergebnisse. DENNER AG hat bekanntlich am 11. Februar 2002 der Wettbewerbskommission Anzeige gegen Beiersdorf AG wegen Mindestverkaufspreisvorschriften in einem Rahmenvertrag aus dem Jahre 1998 erstattet. Am 26. März 2002 kündigte Beiersdorf AG den Rahmenvertrag. Mittlerweile haben die Parteien die Lieferpreise neu ausgehandelt und vereinbart, dass es in Zukunft keine Mindestverkaufspreisvorschriften mehr gibt. DENNER AG hat daher ihre Anzeige an die Wettbewerbskommission gegen die Firma Beiersdorf AG zurückgezogen. Hauptgewinner dieser DENNER-Wettbewerbspolitik sind die Konsumenten und die Volkswirtschaft insgesamt.

<noscript>

</noscript>