Zwei ungleiche Brüder

Obwohl sich Zinfandel und Primitivo nach ihrer Trennung unterschiedlich entwickelten, haben sie viel gemeinsam. Die Weine, die aus ihnen gekeltert werden, gehören zu den beliebtesten Rotweinen in unserem Sortiment.

Primitivo und Zinfandel, wie die Traube in der Neuen Welt heisst, stammen ursprünglich aus Kroatien. Von dort fand die Rebsorte vor rund 200 Jahren den Weg über Salento nach Kalifornien. Obwohl Zinfandel und Primitivo identische Klone sind, haben sie sich terroirbedingt unterschiedlich entwickelt. Ein Primitivo aus Apulien, wo sich die Sorte wegen der Hitze am wohlsten fühlt, ist charakterstark, temperamentvoll und gehaltvoll – wie der Epicuro Primitivo di Manduria DOC und der A Mano Primitivo di Puglia IGT. Ein Zinfandel aus Kalifornien ist etwas strukturierter und oft aromaintensiver. Ein Beispiel dafür ist der Woodbridge Zinfandel von Robert Mondavi aus Kalifornien.
Ihren Namen erhielt die Primitivo-Traube, weil sie früh reift und – anders als andere Sorten – unterschiedlich schnell. Deshalb müssen die blauschwarzen Trauben in Etappen gelesen werden, und zwar meist von Hand, um die noch nicht ganz reifen von den voll ausgereiften Trauben zu trennen. Ein Primitivo aus Apulien ist in der Regel nach einem Jahr trinkreif und harmoniert dank seiner Charakterstärke am besten mit deftigen Gerichten.

Zu unseren Rotweinen