Syrah – ein Wein von Welt

Syrah ist eine rote Rebsorte, die traditionell im französischen Rhonetal angebaut wurde. Während den letzten 30 Jahren hat sich die weltweite Anbaufläche beinahe verfünffacht. Ob Frankreich, Australien oder Südafrika – überall auf der Welt entstehen heute tiefrote, aromatische Syrah-Weine mit hervorragender Lagerfähigkeit.

syrah_gross

Obwohl das französische Rhonetal, heutiges Hauptanbaugebiet der edlen Rebsorte, auf eine uralte Weinbautradition zurückblickt, geriet Syrah während der 1950er-Jahre beinahe in Vergessenheit. Zum Glück erlebte sie während den letzten Jahrzehnten eine wahre Renaissance und ist mittlerweile auf der ganzen Welt verbreitet.

Rund 185'000 Hektaren Anbaufläche machen Syrah zur Nummer sechs auf der Liste der weltweit meistangebauten Rebsorten. Ein Drittel davon liegt in Frankreich, grosse Bestände finden sich auch in Spanien, Argentinien, Südafrika und Australien. In den englischsprachigen Ländern wird der Syrah in der Regel mit Shiraz bezeichnet. Der tatsächliche Ursprung der Syrah-Rebe ist bis heute nicht restlos geklärt. Vermutet wird die Entstehung vor etwa 6'000 Jahren im antiken Persien, urkundlich erwähnt wird die Sorte jedoch erst während dem Mittelalter im französischen Rhonetal.

Der Anbau: Eine Mühe, die belohnt wird

Aus den Trauben der Syrah-Reben werden rund um den Globus Spitzenweine gekeltert. Hochwertige Syrah-Weine zu produzieren, ist jedoch kein einfaches Unterfangen: Obwohl die Sorte als widerstandsfähig gegen Krankheiten und Frost gilt, ist der Anbau kompliziert. Das Bestimmen des optimalen Reifegrades der Trauben ist für die Winzer Jahr für Jahr eine grosse Herausforderung. Syrah-Trauben lieben die Sonne, werden bei zu starker Sonneneinstrahlung jedoch schnell überreif, was zu Qualitätsverlusten führt. Bei zu wenigen Sonnenstunden reifen die Trauben wiederum nicht vollständig aus und erbringen Weine mit unreifen, sauren Aromen. Hat der Winzer aber den richtigen Erntezeitpunkt gefunden, wird er mit fruchtigen, kraftvollen Rotweinen belohnt.

Ob im französischen Rhonetal, wo sich die unberührte Natur und die Würze der wilden Kräuter in den Weinen widerspiegeln, in Australien, wo junge, ungestüme Shiraz-Tropfen auf Jahrzehnte der Lagerung hoffen oder in Südafrika, wo süsslich-sanfte Rotweine gekeltert werden – Syrah gehört zweifellos zu den ganz grossen Rebsorten der Welt.