Extbase Variable Dump
'67916' (5 chars)
Cordon bleu mit luftiger Pankopanade im Video-Tutorial sizerimage

Ein Must-Try-Rezept für Schnitzelfans! Foodbloggerin Zoe Torinesi zeigt im Video-Tutorial, wie Cordon bleu dank einer Pankopanade besonders knusprig wird.

Cordon bleu heisst wörtlich übersetzt blaues Band. Der Ausdruck wurde früher in der französischen Küche als Zusatz genutzt, um etwas als «nach Art der hohen Kochkunst» zu bezeichnen. Um die genaue Herkunft des Fleischgerichts ranken sich übrigens viele Theorien. Nichtsdestotrotz feiert man in Brig im Kanton Wallis seit 2018 die Erfindung des Cordon bleu mit einem Festival.

Edle Kalbsschnitzel werden heute mit Raclettescheiben gefüllt und anstelle von Schinken gibt es eine fruchtige Einlage, was das Gericht etwas leichter und weniger salzig macht. Dazu passen Pommes oder ein frischer Salat.

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Kalbsschnitzel à circa 150 g, vom Metzger mit Schmetterlingsschnitt präpariert oder als normale Schnitzel
  • 2 grosse Eier
  • 1¼TL Salz
  • ½ TL Paprikapulver
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 80 g Mehl
  • 120 g Pankomehl
  • 200 ­– 300 g Raclettekäse ohne Rinde, z.B. von IP-SUISSE
  • 1 Birne, entkernt, in Scheiben von circa ½ cm
  • Etwas Sonnenblumenöl
  • 15 g Butter

Zubereitung

  1. Die Schnitzel sehr dünn klopfen, sodass sie gefüllt und zusammengeklappt werden können.
  2. In einem tiefen Teller die Eier mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer verquirlen.
  3. Mehl auf einen flachen Teller geben.
  4. Pankomehl ebenfalls auf einen flachen Teller geben.
  5. Die eine Hälfte des Schnitzels mit Käse und Birne belegen, einen Rand von circa ½ bis 1 cm frei lassen. Schnitzel zusammenklappen und den Rand mit einem Fleischklopfer (oder Tipp: mit einer Konservendose, siehe Video) klopfen, sodass die Ränder zusammenhalten.
  6. Gefülltes Schnitzel zuerst im Mehl, danach in der Eimasse und zum Schluss im Pankomehl wenden. Letzteres gut andrücken, sodass die Oberfläche dicht mit Panade umhüllt ist.
  7. Etwa einen Fingerbreit Sonnenblumenöl in einer Bratpfanne erhitzen, Cordon bleus total 4 bis 5 Minuten langsam darin braten, zwischenzeitlich wenden, sodass die Panade nicht verbrennt. Eine Minute vor Schluss die Butter zum Öl geben, Cordon bleu beidseitig darin fertig braten, sofort servieren.

Zubereitungsdauer: circa 40 Minuten

Wein-Tipp

Jean-René Germanier Gally Assemblage Rouge AOC Valais

Dunkles Rubinrot mit violetten Reflexen. Sehr eleganter Duft nach schwarzen Kirschen und Pflaumen, mit dezenten floralen Noten. Im Gaumen druckvoll, elegant, mit feinen Tanninen und komplexem Abgang.

Jetzt im Weinshop ansehen