Meal Prep ohne Kochen! Dieser Glasnudelsalat besteht aus rein pflanzlichen Zutaten, steckt aber trotzdem voller Nährstoffe und Umami.

Glasnudeln bestehen aus Wasser und Stärke von beispielsweise Mungbohnen, Erbsen oder Mais, daher sind sie für eine glutenfreie Ernährung geeignet. Zusätzlicher Pluspunkt: Die fast durchsichtigen Nudeln müssen nicht gekocht, sondern nur mit heissem Wasser übergossen oder in eine Suppe gegeben werden.

Ob Resteverwertung oder ausgewählte Zutaten – was den Weg in die Salatschüssel findet, ist jedem Koch, jeder Köchin selbst überlassen. Die vegane Variante wird mit Räuchertofu, frischem Gemüse und einem Dressing mit asiatischem Touch zubereitet. Der Salat ist schnell gemacht, kann vorbereitet und zum Picknick mitgenommen werden.

Zutaten für 4 Personen

Gewürznüsse

  • ½ Eiweiss
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Salz
  • 1½ TL Kreuzkümmelpulver
  • 1 TL Chilipulver
  • ½ TL Cayennepfeffer
  • ½ TL Zwiebelpulver
  • 250 g gemischte Nüsse, ungesalzen und ungeröstet

Spiesse

  • ⅓ bis ½ Cantaloupe- oder Charentais-Melone, geschält, entkernt und in mundgerechten Stücken
  • 100 g Rohschinken
  • 6–12 Holzspiesse
  • 6 Rosmarinzweige zur Deko

Zubereitung

Salat

  1. Sojasauce, Sesamöl und Ahornsirup verrühren, über den gewürfelten Tofu giessen, vermischen und beiseitestellen.
  2. Glasnudeln nach Packungsanleitung zubereiten – dabei das Wasser salzen. Nudeln mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.
  3. Tofu, Glasnudeln, Gemüse, Mungbohnensprossen und Chili in eine grosse Schüssel geben.

Sauce

  1. Alle Zutaten verrühren.

Finish

  1. Sauce über den Salat geben, gut vermischen. Koriander und Erdnüsse beigeben und nochmals vermengen.

 

Zubereitungsdauer: circa 35 Minuten

Wein-Tipp

La Tabarde Vin d'Espagne Cabernet Sauvignon

Intensive rubinrote Farbe. Duftet nach Kirschen, Cassis, grünem Pfeffer und Lakritze. Gehaltvoller, runder Wein.

Jetzt im Weinshop ansehen

 

Aktionen passend zum Rezept