sizerimage

Zum Schweizer Nationalfeiertag gibt’s nicht nur Feuerwerk am Himmel, sondern auch auf dem Teller – mit einem saftigen 1.-August-Burger vom Grill!

Die alljährliche Bundesfeier bringt so einige Bräuche und Traditionen mit sich: Glockenläuten, Singen der Nationalhymne bis hin zu Höhenfeuern. Im Privaten wird vor allem mit «Fähnli» dekoriert und mit Gästen grilliert. Statt Cervelas und Bratwürsten landen aber heuer Burger Patties auf dem Grill.

Wer vor dem Fest noch Zeit und Musse hat, findet hier ein Rezept für selbst gemachte Buns. Die Burgerbrötchen benötigen zwar einiges an Aufwand, sind aber viel fluffiger, feiner und halten besser zusammen. Echte Patrioten ritzen in die Oberfläche der aufgegangenen Teiglinge noch ein Kreuz, wie man das von 1.-August-Weggen kennt.

Zutaten für 4 Burger

Burger-Patties

  • 500 g Rindshackfleisch, z.B. IP-SUISSE
  • 1 TL Salz

Scharfe Mayo

  • ½  – 1 TL Zitronensaft
  • 1 – TL Senf
  • ¼ – ½ TL Salz
  • 2 Eigelbe (wichtig: diese müssen unbedingt frisch sein!)
  • 1 – 2 TL Chiliflocken oder Cayennepfeffer (oder je nach gewünschter Schärfe mehr)
  • Wenig schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 2 dl Sonnenblumenöl
  • Bei Bedarf bis zu 0,4 dl Vollmilch (je nach gewünschter Konsistenz)

Ausserdem

  • Einige Salatblätter
  • 2 Tomaten, in Scheiben
  • 1 mittelgrosse Zwiebel, in Ringen und in neutralem Öl gebraten
  • 8 Scheiben Bratspeck, z.B. IP-SUISSE
  • 30 – 40 g Gruyère, in Scheiben
  • 4 gekaufte oder selbstgemachte Buns

Zubereitung

Burger-Patties

  1. Fleisch und Salz 20 Sekunden lang durchkneten, 4 gleich grosse Patties formen, zur Seite stellen.
  2. Wenn alle anderen Zutaten vorbereitet sind, die Patties grillieren: den Grill auf hoher Stufe erhitzen, danach das Fleisch beidseitig je circa 4 Minuten bei geschlossenem Deckel braten, dabei nur einmal nach den ersten vier Minuten wenden. Den Käse für die letzten 20 – 30 Sekunden auf das Fleisch legen, er sollte nur leicht schmelzen.
  3. Patties alternativ in der Grillpfanne braten: Pfanne stark erhitzen, Bratöl beigeben, Patties 3 Minuten auf der ersten Seite braten, danach wenden, Gruyère Scheiben darauflegen und nochmals circa 3 Minuten braten.

Scharfe Mayo

  1. Alle Zutaten bis auf das Öl und die Milch in einem Gefäss gut vermengen.
  2. Danach das Öl zuerst tröpfchenweise beigeben, dabei mit dem Handmixer oder dem elektrischen Schwingbesen konstant mixen. Sobald die Konsistenz dicker wird, kann das Öl in einem dünnen Strahl beigegeben werden.
  3. Zum Schluss, wenn gewünscht, die Mayo mit der Milch verdünnen, dabei nochmals kurz mixen und abschmecken.

Tipp: Den Rest der Mayo als Fries- oder Dip-Sauce servieren.

Zubereitungsdauer: Ca. 45 Minuten mit gekauften Buns.

Wein-Tipp

Jean-René Germanier Gally Assemblage Rouge AOC Valais

Dunkles Rubinrot mit violetten Reflexen. Sehr eleganter Duft nach schwarzen Kirschen und Pflaumen, mit dezenten floralen Noten. Im Gaumen druckvoll, elegant, mit feinen Tanninen und komplexem Abgang.

Jetzt im Weinshop ansehen

 

 

Aktionen passend zum Rezept

Neuste Beiträge