Breadcrumb Navigation

Denner Blog

Lust auf eine geballte Ladung Hülsenfrüchte? Dann kommt dieses Erbsen-Hummus mit pikanten Käsestangen genau richtig!

Das Wort Hummus kommt aus dem Arabischen und bedeutet schlicht Kichererbse. Das daraus hergestellte Mus gibt es schon lange nicht mehr nur in der klassischen Variante. Rezeptabwandlungen mit beispielsweise Randen, Süsskartoffeln oder eben Erbsen sind eine tolle Abwechslung zum Original. Ob pur als Snack oder zum Dippen von Gemüse, als Brotaufstrich oder in einem Wrap ­– Hummus ist ein echter Alleskönner.

Als Alternative zum Fladenbrot, welches traditionellerweise dazu gereicht wird, gibt es diesmal Käsestangen aus Pizzateig. Für die Ruck-Zuck-Variante kann man gut fertigen Teig und vorgekochte Kichererbsen verwenden, dann steht die Köstlichkeit in gerade mal 30 Minuten auf dem Tisch. Wer mehr Zeit und Musse hat, weicht die rohen Kichererbsen über Nacht ein und kocht sie am nächsten Tag, bevor sie püriert werden. Wer auch den Teig selber machen möchte, findet hier ein Rezept dafür.

Zutaten für 4 Personen

Feta-Frischkäse-Stangen

  • 200 g Feta
  • 2 EL Frischkäse
  • Kräutersalz
  • ½ TL Zitronenabrieb
  • 550 g Pizzateig
  • Chiliflocken zum Bestreuen
  • 1 verquirltes Ei zum Bepinseln
  • Sesamsamen zum Bestreuen

Erbsen-Hummus

  • 200 g Tiefkühlerbsen, in Salzwasser gargekocht (dauert wenige Minuten!)
  • 200 g gekochte Kichererbsen aus der Dose (alternativ 100 g rohe Kichererbsen, diese müssen vorher eingeweicht und gekocht werden, siehe Introtext)
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • 4 EL Tahini (Sesampaste)
  • 1½ EL Zitronensaft
  • 3 EL Olivenöl
  • ¾ TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • 30–50 ml Wasser (je nach gewünschter Konsistenz)

Zubereitung

Feta-Käsestangen

  1. Den Ofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Feta, Frischkäse, Kräutersalz und Zitronenabrieb im Mixer zu einer glatten Masse pürieren.
  2. Den Teig circa 3 mm dünn auswallen, mit der Längsseite nach unten zeigend vor sich legen, mit der Masse bestreichen und mit Chiliflocken bestreuen.
  3. Teig von unten nach oben zusammenklappen (sodass er nur noch halb so lang ist). In 1.5 cm lange Streifen schneiden, diese mehrmals eindrehen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  4. Mit dem verquirlten Ei bestreichen, mit Sesamsamen bestreuen und für circa 12 bis 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis die Stangen knusprig sind.

Erbsen-Hummus

  1. Während die Stangen backen, den Hummus zubereiten. Dafür alle Zutaten in einem Mixer zu einer einheitlichen Masse pürieren.
  2. Wie bei den Zutaten beschrieben, kann etwas Wasser beigefügt werden, falls die Konsistenz des Hummus noch zu dick sein sollte.

Zubereitungsdauer: circa 30 Minuten 

Wein-Tipp

Michel Torino Colección Torrontés

Blasses grun-gelb. Intensiver Duft nach Holunder, Jasmin und Rose. Am Gaumen mittlerer Körper und saftige frische Säure. LAng anhaltender fruchtiger Abgang.

Jetzt im Weinshop ansehen