Breadcrumb Navigation

Denner Blog

American Chocolate Chip Cookies

Zoe kocht 23.11.2016 3

Mailänderli, Zimtsterne, Brunsli und wie sie alle heissen liebe ich wie die meisten Schweizer heiss. In den letzten paar Jahren waren meine Guetsli-Favoriten in der Adventszeit aber amerikanische Träume aus Butter, Nüssen und: gaaanz viel Schokolade.

Chocolate Chip Cookies, wie sie in Amerika gebacken werden, sehen zwar nicht ganz so herzig aus wie unsere Guetsli – Tannenbäume, Weihnachtssterne & Co. sucht man vergeblich, dafür schmecken sie einfach verboten gut. Kombiniert mit einem Glas kalter Milch landet man direkt im Geschmacks-Nirvana.

Big is beautiful – die Grösse machts!
Die Cookies dürfen schön dick sein, schliesslich soll ihr Inneres nicht trocken, sondern so richtig schön feucht und schokoladig werden, ihr Geschmack und die Konsistenz erinnern mich jeweils an Brownies. Als Faustregel gilt der Glacé-Portionierer: Eine Kugel aufs Backpapier geben und mit dem Handballen schön flach drücken – et voilà. Ganz unten findest das geschriebene Rezept, im Video gibts die Anleitung zur Zubereitung. Enjoy!

Zutaten für 2 bis 3 Bleche voll

  • 250 g schwarze Schokolade
  • 120 g Schokoperlen oder -Würfeli
  • 80 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 3 Eier
  • 2 EL Kakao
  • 230 g Mehl
  • ¼ TL Salz
  • ½ TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 40 g Baumnüsse, zerkleinert

Zubereitung

  1. Schokolade und Butter im Wasserbad langsam schmelzen.
  2. Die Eier mit dem Zucker gut schlagen, bis die Masse hell ist.
  3. Die nicht mehr ganz heisse Schoko-/Buttermischung in die Eimasse rühren, danach Vanillezucker, Backpulver und Salz beigeben, gut vermengen.
  4. Jetzt den Kakao, die Nüsse und das Mehl dazusieben und alles zu einer homogenen Masse verrühren (die Konsistenz sollte jetzt etwas zwischen Crème und Teig sein).
  5. Zum Schluss die Schokoperlen untermischen.
  6. Der Teig kommt nun zugedeckt mindestens eine Stunde oder max. 24 Stunden in den Kühlschrank.
  7. Die Masse sollte jetzt schön fest sein. Mit einem Glacé-Portionierer portionsweise etwas Masse herausstechen, Kugeln formen und die Kugeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit dem Handballen flach drücken.
  8. Im vorgeheizten Ofen bei 170 °C Ober- und Unterhitze während 12 bis 17 Minuten (je nach Grösse der Kekse) backen.
  9. Sobald sich Risse bilden, sie aber innen noch sehr weich sind, Cookies aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech auskühlen lassen.

Vorbereitungszeit: 20 Min.
Backzeit: 15 Min.

Tipp

Klebt der Teig beim Formen an den Händen, diese mit etwas Wasser benetzen und weiter im Takt ... 

Dazu passt