Denner - Navigation

Inhalt - Geschichte

Ladenlokal?

Ladenlokal zu vermieten?

Denner Satellit sucht ständig geeignete Ladenlokale in der ganzen Schweiz.

Mehr Infos

Geschichte

Denner Satelliten beweisen die erfolgreiche Partnerschaft zwischen Gross und Klein

In den siebziger Jahren war das „Lädelisterben“ ein Dauerthema unserer Medien und oft genug Anlass, den „bösen“ Grossverteilern die Leviten zu lesen. Von den Angeprangerten, welche den Vorwürfen vehement entgegentraten, glaubte damals jedoch einzig Karl Schweri mit seiner Denner AG an eine Zukunft des „Lädelis“.

Im Bewusstsein seiner Mitverantwortung für die Sicherstellung einer flächendeckenden Lebensmittelversorgung und einer möglichst vielschichtigen Anbieter- und Angebotspalette setzte der Schweizer Discount-Pionier Ende 1977 sein Denner Satelliten-Konzept in die Tat um. Unter dem Motto „Miteinander statt gegeneinander“ ging er Belieferungs-Partnerschaften mit kleinen, selbstständigen Detaillisten ein. Die oftmals arg dahinserbelnden Detaillisten wurden über Nacht leistungsfähig wie ein Denner und konnten damit ihre Existenz langfristig sichern.

Die Konsumentinnen und Konsumenten auf dem Land, wo die Denner Satelliten vorwiegend beheimatet sind, konnten ihren täglichen Bedarf an Lebensmitteln und Gebrauchsgütern nun praktisch direkt vor der Haustüre zu einem unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis decken und hatten somit weniger Anlass zu Einkaufstouren in die Stadt. Dies belebte natürlich auch das einheimische Gewerbe und den ortsansässigen Detailhandel ganz allgemein. Und Denner AG schliesslich konnte mit den Satelliten das Verkaufsnetz verfeinern und damit Umsatz und Marktanteil steigern.

Die nunmehr über 30-jährige Geschichte der Denner Satelliten, von denen es heute in der ganzen Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein über 300 gibt, ist die Geschichte eines beispiellosen Erfolges. Schon die ersten Partner, welche damals noch mit einem straffen Discountsortiment von lediglich 750 Denner Artikeln und einem regionalen Ergänzungssortiment operierten, konnten ihre Umsätze auf Anhieb mindestens verdoppeln. Bereits verloren geglaubte Dorfläden blühten plötzlich wieder auf und erlebten einen wahren Boom. Und der Name Denner wurde rasch auch in bisher strikt ablehnenden Kreisen „salonfähig“.

Unseren Satelliten steht heute ein volles Sortiment zur Verfügung, sodass die Vollversorgungsfunktion der Denner Satelliten im Dorf auch weiterhin gesichert ist und sie die ihnen zugedachte wichtige volkswirtschaftliche Aufgabe erfüllen können.